Archiv für März 2010

Wetter wirkt sich auf Besucherverhalten aus

Heizkissen.de verzeichnet auf Grund des erneuten Wintereinbruchs erhöhte Besucherzahlen sowie erhöhte Nachfrage an Heizkissen.

Logisch eigentlich. Trotzdem prinzipiell interessant einmal weiter darüber nachzudenken, da diese Erkenntnis, sinnvoll genutzt, absolute Umsatzbringer für Shopbetreiber sein kann.

Folgende Vorteile und Anwendungen sind relativ einfach abzuleiten und denkbar:

  1. Mit der Google-API hat man Zugriff auf die Wettervorhersage. So kann man relativ einfach, je nach aktuellem Wetter, entsprechende adWords aussteuern, Klickraten erhöhen und CPCs optimieren
  2. Je nach Wetter können passende Produkte angezeigt werden
  3. Je nach Wetter kann man Sonderangebote aussteuern (oder eben auch nicht)
  4. Man könnte sogar soweit gehen je nach Wetter und, soweit vorhanden, Standort des Nutzers Kooperationen in der Umgebung anzupreisen und dementsprechenden Content auszugeben.

Weitere Ideen dazu? Kennt jemand interessante Fallbeispiele und Anwendungsmöglichkeiten wie man das Wetter sinnvoll in Sachen Content und Traffic nutzen kann? Ich freue mich auf Kommentare und eine entsprechende, sinnvolle Diskussion!

EDIT:
Ebenso interessant anzusehen:

  1. Yahoo Weather API für Flash: http://developer.yahoo.com/flash/tutorials/as3/weather-answers.html
  2. Yahoo normales Wetter API: http://developer.yahoo.com/weather/
  3. Ein schönes Anwendungsbeispiel mit Tutorial wie man das Aussehen einer Internetseite mit PHP / CSS je nach Wetter in Echtzeit anpasst (ebenso Yahoo Wetter API): http://css-tricks.com/using-weather-data-to-change-your-websites-apperance-through-php-and-css
Suchen
Kategorien
Archive

Sie sind momentan im Blogarchiv für März 2010 von Philipp Hartmann.